Wir unterstützen Projekte der Kinder- und Jugendpastoral in Xique – Xique und in anderen Städten der Diozöse Barra im Bundesstaat Bahia. Hier kümmert man sich um Kinder und Jugendliche, die aus den Favelas vom Stadtrand kommen.

Unsere Partnerschaft mit der Kinder- und Jugendpastoral in Xique Xique

Am 1.12.2011 haben Mitglieder des Leitungsteams und des Brasilienarbeitskreises Bischof Dom Cappio persönlich bei „ADVENIAT“ in Essen getroffen. Dom Cappio hat uns vorgeschlagen, die Kinder- und Jugendpastoral in der Stadt Xique Xique zu unterstützen, da dort vor allem Hilfe benötigt werde und das Jugendzentrum „Frei Justo“ dringend renoviert und erweitert werden müsse.

Die Leiterin der Jugendpastoral in Xique Xique schildert ihre Arbeit in einem Brief 2012:

„Die Pastoral do Menor hier in Xique Xique ist 2002 ins Leben gerufen worden angesichts der empörenden Realität, in der unsere Kinder und Jugendlichen leben. Unsere Realität ist gekennzeichnet durch Armut, fehlende Familienstrukturen, Arbeitslosigkeit und Situationen, in denen die Menschen schutzlos und verwundbar sind, wo nicht nur materielle Güter, Zuwendung und Wertschätzung, sondern auch menschliche wie christliche Werte fehlen.

Angesichts dieser Realität ist es nötig, in die Ausbildung und Eingliederung der Kinder und Jugendlichen zu investieren, damit ihre Rechte und ein würdiges Leben gesichert werden – da nun einmal Kindheit und Jugend hier unbestreitbar mit Kriminalität, Drogen, Prostitution und Müßiggang verwickelt sind.

Es fehlt ein Lebensplan für die Familien und somit logischerweise auch für  die Kinder und Jugendlichen.

Unser Dienst besteht darin, eine enge Beziehung zu den verarmten und gefährdeten Kindern und Jugendlichen zu schaffen. Wir bieten kulturelle und spielerische Aktivitäten an; pädagogische Hilfe sowie humane und christliche Bildung sind uns wichtig. Es gibt viele Möglichkeiten, sich in den Werkstätten zu beschäftigen. Der körperlichen, seelischen und sozialen Förderung dienen z. B. die Gruppen für Kunsthandwerk, Theater, Capoeira, Handarbeiten, Chor, schulische Nachhilfe und Basteln mit Recyclingmaterial…“

 Im Jahr 2015 konnte eine Reisegruppe unserer Gemeinde die gelungene Renovierung des Jugendzentrums in Xique Xique besichtigen und an mehreren Tagen die hervorragende pädagogische Arbeit mit den Kindern und Jugendlichen bewundern.

Nach dem Abschluss der Baumaßnahmen in Xique Xique wird auf eine Bitte von Bischof Cappio hin ein Teil unserer Spenden auch für vergleichbare Zentren der Kinder- und Jugendpastoral des Bistums Barra verwendet.

Für die großzügigen Spenden, die wir im vergangenen Jahr 2019  überweisen konnten, danken uns Bischof Cappio und Schwester Neiva im Namen der über 200 Kinder in Xique Xique sehr herzlich:

„Wir glauben, dass es angesichts der sozialen Lage erforderlich ist, durch unser Projekt in die Ausbildung und Inklusion der Kinder und Jugendlichen zu investieren, um ihre Rechte zu sichern und ihnen ein würdiges Leben zu garantieren…Den Familien fehlt ein Lebensprojekt und somit auch den Kindern und Jugendlichen. Ein anderer Grund für die Armut ist die Dürre, denn wir leben praktisch das ganze Jahr ohne Regen, und dies lässt unser Volk des Sertâo immer ärmer und kränker werden…. Gott segne Euch!“ 

Wir wissen aus regelmäßigen Kontakten, Rechenschaftsberichten und durch die wertvolle Begleitung durch ADVENIAT, dass unsere Hilfe (zu 100% !) dort ankommt.

Alois Zumsande

Unsere Ansprechpartner für diese Aktion:

Alois Zumsande   Tel.: 0541 17445 und

Helmut Klecker    Tel.: 0541 385554

Spendenkonto des Brasilienprojektes:
Forum Osnabrück im Kath. Akademikerverband
Sparkasse Osnabrück
IBAN DE30 2655 0105 0000 0171 11
Verwendungszweck:  Xique – Xique